Namibia 2016 – Fairy Circles – Stage #09

Aufrufe: 67

Swakopmund – Sossusfly

  • Vom noch relativen bewachsenen Innenland geht es in Richtung Atlantikküste. Das Land wird immer flacher, karger und salziger.
  • Aufregung auf der geraden Strecke, eine Kurve! Hinter der Kurve geht die Schotterpiste langsam in eine Salzpiste über.
  • Auf den Salzpisten lässt es sich fast wie aus Asphalt fahren. Immer wieder fahren Tanklastwagen über die Piste und tränken diese mit Meerwasser.
  • Swakopmund, liegt nicht an der Nord- oder Ostsee, sondern ist das "südlichste Seebad von Deutschland" und die wohl "deutscheste" Stadt Namibias.
  • Die Namib von Oben, aus einer Cessna 210. Noch ein Traum geht in Erfüllung!
  • Der Trockenfluß Kuiseb, dessen Lauf von vielen Bäumen gesäumt wird, trennt sie von den roten Sanddünen.
  • Soweit das Auge reicht, wundervoll geformte Sichel- und Sterndünen, deren Farben im späten Nachmittagslicht leuchten. Die älteste Wüste der Welt.
  • Im Hintergrund kann man schon den Weg vom Camp ins Sousslevlei und den Tsauchab erkenne.
  • Die Düne 44 taucht auf, die Straße ist gut zu erkennen.
  • Dann taucht endlich auch das Deadvlei auf.
  • Sanddünen Kunst!
  • Je nach Flugrichtung und Höhe, ändern sich die Lichteinfallswinkel und dadurch die Farben der Dünen.
  • Der raue Küstenstreifen des Atlantiks.
  • Die Salinen von Walvis Bay zur Gewinnung von Meersalz.
  • Die Lagune von Walvis Bay.