Kgalagadi – 2018

Kgalagadi Transfrontier Park

Semi-Desert Wilderness

Der Kgalagadi Transfrontier Park ist für mich immer noch einer der schönsten Parks, die ich bisher in Afrika besucht habe.

Ich liebe die traumhafte Landschaft der roten Dünen mit dem gelben Gras und den grünen Kameldornbäumen.

Zwar gibt es hier keine Elefanten, Nashörner, Zebras und Impalas, aber es gibt dennoch eine reichliche Tierwelt und viele Großkatzen.

Immer wieder erstaunt es mich, wie perfekt sich all diese Tiere und Pflanzen an dieses spezielle Klima und die Trockenheit angepasst haben.

In den Sommermonaten ist es teilweise an die 50 Grad heiß, in den Wintermonaten können es in der Nacht bis über -10 Grad Minus werden. Die Regenfälle sind spärlich und unregelmäßig, dennoch gibt es hier sehr viel Leben.

Das Beobachten der Tiere in dieser offenen Landschaft ist relativ einfach, gerade im Auob und Nossob River. Aber dennoch ist die Tarnung der Tiere immer wieder ein Erlebnis.

In der Zeit, die ich im Park verbringen konnte, habe ich sehr viele Tiere beobachten können. Aber ich kann nicht im Geringsten abschätzen, wie viele Augenpaare mich in dieser Zeit beobachtet haben.