Desert Spring – 18.01.2017

Bush – Telegraph

18.01.2017

The days of my journey


Hallo meine Lieben!

In der ersten Nacht, im wilden, freien Botswana, bin ich nicht vom tollwütigen Löwen gebissen worden und habe auch keinen Besuch von ihnen bekommen.
Die Landschaft in diesem Teil des Parks unterscheidet sich wesentlich von dem auf der südafrikanischen Seite. Viel, teilweise engstehendes Buschwerk, sicherlich bedingt durch die Jahreszeit, sehr hohes Gras, unterbrochen von einzelnen Salzpfannen.

In einer der Pfannen befindet sich sogar Wasser, die anderen sind alle sehr grün und werden von einigen Pflanzenfressern besucht.

Die einzelnen Dünenwellen sind kaum zu erkennen, auch der rote Sand tritt kaum durch das viele Grün hervor.

Obwohl anscheinend ein riesiges Nahrungsangebot vorhanden ist, sind sehr wenige Tiere zu sehen. Außer den Steenbok, der sonst so selten zu sehen ist, tritt hier in Massen auf.
Die Tiere selber sind sehr nervös und scheu und rennen beim Näherkommen mit dem Auto gleich davon.

Die Was das Pferd hier zu suchen hat, kann ich nicht sagen.

Gadget Test 1: 2700 Lumen Taschenlampe

Um einen Vergleich von der Größe meiner neuen Taschenlampe zu bekommen, fast so groß wie eine Dose 440 ml Windhoek Draught.
Mit der sagenhaften Lichtausbeute kann man mal eben den halben Platz ausleuchten, jemanden nachhaltig blenden, oder im Notfall k. o. schlagen.
Fazit: Top. Hier im Nirgendwo eine sehr gute Hilfe, oder beim Einsatz eines Game Drive in der Nacht. In einer normalen Umgebung muss man sehr darauf achten, keinen ausversehen zu blenden.

Gadget Test 2: Schwarzlicht Taschenlampe

Skorpione sind immer wieder gefragte Mitbewohner, entweder als Fotomotiv oder zum Erschrecken der Nachbarn. Sie haben die faszinierende Eigenart, dass ihr Körper fluoreszierend ist, also bei Schwarzlicht leuchtet.
Fazit: No Go! Ich habe keinen einzigen Skorpion mit der Taschenlampe gefunden und vor dem Einsatz solcher Schwarzlichtlampen auf einem Campground rate ich dringend ab. Ihr wollt nicht wirklich wissen, was die Leute so alles wegschmeißen und was alles fluoreszierend ist.

Gadget Test 3: Aufblasbare Solar LED Lampe

Eine wirklich nette und nützliche Lampe gerade auf Reisen. Dank des luftmatratzenähnlichen Äußeren, kann man die Lampe sehr klein zusammen falten, oder schnell wieder in „Betrieb“ nehmen. Die LED’s sind ausreichend hell, um in der näheren Umgebung etwas gut zu sehen, die Solarzellen machen sie unabhängig. Außerdem macht sie den Eindruck wasserdicht zu sein, was hier nicht so wichtig ist, aber wasserdicht heiße auch Staubdicht.
Fazit: Tolle Funktion, tolles Design, wird nun mein ständiger Begleiter auf meinen Reisen sein.