Bushwise – 21 Jul 2017

Bush – Telegraph

20./21.07.2017

News from the bush!


Hallo meine Lieben!

Am Donnerstag in der Früh hatten wir ein Game-Drive. Es geht los um 6:30 Uhr, zurück sind wir gegen 11:00 Uhr. Die ersten 15 Minute auf der „Main Road“ mit ca. 40 Km/h sind immer die schlimmsten in dieser Jahreszeit.
Oben im offenen Auto zu sitzen, dem kalte Morgenwind fast völlig ungeschützt ausgesetzt zu sein, das geht durch und durch bis auf die Knochen und jeder ist froh, wenn wir im Game Reservat ankommen.
Hier geht es dann mit maximal 20 bis 25 Km/h über die Wege und die Sonne gewinnt langsam an Höhe und Kraft, so dass wir wieder langsam aufgetaut.
Am Nachmittag von 15:00 Uhr bis 19.30 Uhr gab es den zweiten Game-Drive, jeder Student muss einmal im Semester einen Game-Drive als Fahrer und Guide durchführen.
Für meine nichtafrikanischen Freunde, ein kurzer Beitrag von unserem Gymnasialprofessor Bömmel:
“Wat is en Game-Drive? Da stelle mer uns mal janz dumm und sachen, en Game iss ne großes, oder ne kleines Wildtier … und ne Drive ist ne jemütliche Fahrt inem Automobil. Somit hama nen Ausfluch mitne Automobil inne Zoo und gugen Tiere an.“
Die Zeit zwischen den beiden Fahrten und nach dem Dinner wurde natürlich wieder ausgiebig zum Lernen genutzt.
Am Freitag hatten wir in der Früh gleich den nächsten Game-Drive und nach dem Brunch ging es im Klassenzimmer mit Unterstützung von Gerhard weiter, um uns auf die Prüfung am Samstagmorgen vorbereiten.

  • Und was Sie betrifft, Treuer Leser …
    … lange Tage und angenehme Nächte!