Bushwise – 09 Jul 2017

Bush – Telegraph

09.07.2017

News from the bush!


Hallo meine Lieben!

Heute ging es erst um 8:00 Uhr in unserem traumhaften Klassenzimmer weiter.
Wir durften die ganzen administrativen Dinge über uns ergehen lassen, was wir dürfen und was nicht, was wir tun müssen und tun sollten.
Alle möglichen Verzichterklärungen unterschreiben, den Antrag für unseren Südafrikanischen Führerschein, PDP ausfüllen, damit wir auch mehrere Personen mitnehmen dürfen.
Den Empfang von unserem Geschirr quittieren und unsere Bücher und das Lernmaterial in Empfang nehmen. Irgendetwas von dem vielen Papierkram habe ich sicherlich vergessen aufzuzählen, aber wer Afrika kennt der weiß, sie alle lieben Formulare.
Gegen 11:00 Uhr ist immer Lunch Time, dann heißt es runter zur Küche wandern und etwas essen. Danach müssen wir abwaschen, sauber machen und aufräumen und schon geht es mit dem Unterricht weiter.
Heute bekamen wir unsere Bushwise Sachen, eine Flies Jacke, zwei T-Shirts, eine Kappe und eine Mütze überreicht, oder besser gesagt wie beim Winterschlussverkauf mussten wir in den Kartons nach unserer richtigen Größe suchen.
Ist man irgendwann einmal fündig geworden, mussten natürlich wieder alle Daten der Sachen erfasst und in einer Liste eintragen werden. Die Unterschrift darf natürlich auf keinen Fall fehlen.
Dann gab es endlich den Rundgang durch unser Camp und endlich weiß ich, wo der Müll hinkommt, wo man seine Wäsche aufhängen kann, wo der Store ist usw. Jetzt, wo ich alles gesehen habe, fühle ich mich doch etwas mehr daheim.
Anschließend ging es wieder im Klassenraum weiter über die Verhaltensregeln hier im Camp, außerhalb vom Camp, in den Game Lodges, in der Stadt usw. Das Tourismusgewerbe und die Guides sind doch eine überschaubare Gemeinde und viele kennen sich untereinander. Hat man einmal einen schlechten Ruf, so eilt dieser einem immer voraus und bleib auch an einem hängen.
Gegen 18:00 Uhr ging es wieder zur Küche runter, es ist Dinner Time, Rose kocht wirklich klasse, das mit dem Abnehmen wird wohl nichts.
Nach dem Abwaschen und aufräumen ging es wieder zum Klassenraum, wir müssen ja in unserem Arbeitsbuch viele Fragen beantworten und den ganzen neuen Stoff lernen. Jede Woche wird am Samstag das Arbeitsbuch kontrolliert und ein Test über den durchgenommenen Stoff geschrieben.
Jetzt versteht ihr auch mein Problem mit der Zeit, ich habe einfach nicht so viel davon übrig, wie ich es gerne hätte.

  • Und was Sie betrifft, Treuer Leser …
    … lange Tage und angenehme Nächte!