Bushwise – 03 Dez 2017

Aufrufe: 43

Bush – Telegraph

KW.47 2017

News from the bush!


Hallo meine Lieben!

Manche Dinge sind in Afrika genauso wie in Deutschland.
So vergeht eine freie Woche auch hier gefühlt schneller, als eine Woche mit Unterricht oder Arbeit.
In den Krüger Nationalpark bin ich diese Woche nicht gefahren.
Alle normalen Unterkünfte waren ausgebucht, nur noch einige sehr teuren Bungalows waren frei.
Da aber da fast alle ausgeflogen waren, war es hier auf dem Campus angenehm ruhig und ich konnte mich etwas entspannen und für den letzten Test lernen.
Immerhin bin ich bei meinen Tagesausflügen bis London gekommen …

… und dieses nette Schild ist doch etwas für meine Ex-Kollegen.

Auch der Straßenverkehr in Afrika ist doch etwas Unterschiedlich zu unserem

Nachdem wir am Mittwoch und Donnerstag um die 40 Grad hatten, kamen am Freitag die Wolken und brachten in der Nacht zum Samstag endlich etwas Regen.

Schöner, langsamer Regen, ohne Überschwemmungen, ohne Gewitter oder Stürme.
Nur der Temperatursturz auf 20 Grad war recht heftig und es hieß wieder die Jacke raus holen.
Auch der Samstag war grau und verregnet, ja so ist ein Sommertag in Deutschland, hahaha.
Leider hat der Regen nicht ausgereicht, so dass die Flüsse hier in Makalali immer noch kein Wasser führen.
Am Sonntag ist es wieder etwas wärmer geworden und die Wolken haben sich aufgelockert, aber ganz ist das schlechte Wetter, laut Wetterbericht, noch nicht durch.
So langsam geht die Zeit hier dem Ende zu.
Am kommenden Freitagmorgen ist die letzte Prüfung und am Abend ist eine große Feier bei der wir unsere Auszeichnungen bekommen.
Bis dahin müssen wir noch dieses zweite Workbook ausfüllen, wer findet den Fehler?


  • Und was Sie betrifft, Treuer Leser …
    … lange Tage und angenehme Nächte!