Botswana 2018 – 13.03.2018

Botswana 2018 – Regenzeit

** Nata **

13 März 2018

Gestern machte ich mich auf den Weg zum Nxai Pan Gate. Die 170 Kilometer auf der A3 sollten kein Problem sein, entpuppten sich aber als der reinste Horror.
Sie ist mit Schlaglöchern nur so übersäht, teilweise fehlt der Belag völlig, oder es geht ein Stück neben der Straße entlang. Das ist dann immer die bessere Alternative.
Viele ausgebrannte Autowracks neben der Straße zeugen von der Gefährlichkeit der Schlaglöcher und immer wieder steht ein LKW oder PKW am Rand bei dem ein Reifen gewechselt wird.

Auch hier hatte es sehr viel geregnet und als die Straße zum Rand der Pans kommt, wird einfach dieses Schild aufgestellt.

Wann ist einfach zu viel Wasser auf der Straße?
Wenn Enten auf ihr schwimmen.

Am Gate bekomme ich die Auskunft, man könne wohl rein fahren, es sei aber sehr viel Wasser dort und es ist streckenweise sehr rutschig und schlammig. Sie raten mir besser mit mehreren Autos im Konvoi zu fahren als alleine.
Das mein Auto auch Seitwärts fahren kann, habe ich bereits in Khwai erlebt, also kehre ich zurück zu meinem ersten Plan, weiter nach Süden.

Ich nutze den zweiten trockenen und schönen Tag um mal wieder Wäsche zu machen …

… und schaue mich nach meinem Abendbrot um.